Montag, 2. Oktober 2017

Renault Megane R.S.

Agiler mit Allradlenkung

In der dritten Generation ist der Renault Megane R.S. ein Kraftpaket. 280 PS sorgen für Power, die Allradlenkung für mehr Agilität. Der Kompaktsportler feiert auf der Auto Zürich Car Show Anfang November seine Schweizer Premiere.

 

Lange mussten sich die Renault-Fans gedulden, jetzt ist er endlich da! Anderthalb Jahre nach der Lancierung der vierten Megane-Baureihe folgt zum dritten Mal die Sportversion R.S. – und das Krafttraining hat sich gelohnt. Mit sechs Zentimeter breiterer Spur, modularen Zusatzscheinwerfern, Kotflügelverbreiterung und Diffusor tritt der Megane R.S. sehr muskulös auf.

 

Und das Training hinterliess nicht nur äusserlich Spuren. Der komplett neue 1,8-Liter-Turbobenziner holt 280 PS aus vier Zylindern (+ 30 PS) und liefert 390 Nm maximales Drehmoment. Eine 6-Gang-Handschaltung oder ein 6-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe stehen zur Auswahl. Beide leiten die Kraft an die Vorderräder, da die Franzosen auf Allrad verzichten. Stattdessen macht die serienmässig Allradlenkung «4Control» den dritten Megane R.S. gelenkiger. Mit mehr Spurstabilität steigt die Kurvenperformance und so der Fahrspass. Neben dem Sportfahrwerk steht auch ein steiferes Cup-Fahrwerk zur Wahl.

 

Für mehr Komfort im Alltag stehen fünf Fahrmodi (Comfort, Normal, Sport, Race und Perso) bereit. Dazu unterstützen Helfer wie Notbremsassistent, Rückfahrkamera oder Abstandswarner den Fahrer auf öffentlichen Strassen. Für die Rennstrecke gibts eine Launch Control. Doch nicht genug: Bis Ende 2018 folgt voraussichtlich eine 300 PS und 400 Nm starke Trophy-Variante. Der Megane R.S. kommt schon Anfang 2018 in die Schweiz. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Auto Zürich Car Show

8. bis 11. November 2018