Montag, 4. März 2019

Der Schweizer Automarkt im Februar

Bester Elektromonat aller Zeiten

Im Februar wurden in der Schweiz 727 Elektroautos verkauft. Das entspricht einem Marktanteil von 3,3 Prozent. So viel wie noch nie! Dieser Rekord dürften in den nächsten Monaten weiter ausgebaut werden, ist die Importeursvereinigung Auto-Schweiz überzeugt.

Der Schweizer Automarkt kann sein Niveau vom Vorjahr nicht ganz halten. In den ersten zwei Monaten wurden 43'107 Autos eingelöst, das sind 1,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Februar zeichnet sich eine leichte Erholung ab. Mit 22'176 verkauften Autos gingen die Verkäufe im zweiten Monat nur um 0,5 Prozent zurück.

Vor gut einem Jahr hat die Importeursvereinigung auto-Schweiz mit «10/20» ein ambitioniertes Ziel zur Elektrifizierung des motorisierten Individualverkehrs in der Schweiz ausgegeben. Im Jahr 2020 soll jedes zehnte neu zugelassene Fahrzeug ein Elektroauto oder Plug-in-Hybrid sein. Nur mit einer hohen Anzahl alternativ betriebener Fahrzeuge, wozu auch weitere Hybride, Gas- sowie Wasserstoffautos zählen, lassen sich die Vorgaben bei der CO2-Absenkung im Neuwagenbereich, die ab 2020 deutlich strenger werden, erreichen.

Ein realistisches Ziel, wie der Februar beweist. Mit 727 verkauften Elektroautos war er der beste Stromer-Monat aller Zeiten. Die Autos mit Batterie im Boden statt Benzintank machten 3,3 Prozent aller Verkäufe aus; nochmals 0,9 Prozent waren Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge. Um die E-Autos noch weiter zu fördern, müssen allerdings auch die Voraussetzungen stimmen: Hierzu gehört beispielsweise der zügige und konsequente Ausbau der öffentlich verfügbaren Ladeinfrastruktur, Fördermassnahmen seitens des Bundes, der Kantone und der Städte sowie ein attraktives Angebot an alternativ betriebenen Modellen.

«Wenige Tage vor der Eröffnung der Geneva International Motor Show sind diese Zahlen eine hervorragende Nachricht», hält Auto-Schweiz-Sprecher Christoph Wolnik fest. «Am Auto-Salon kann man erleben, wie stark die Hersteller die Auswahl an alternativ betriebenen Modellen in den nächsten Monaten und Jahren ausbauen werden. Man spürt, dass bei Verfügbarkeit entsprechender Modelle die Nachfrage da ist.»

Weiterhin im freien Fall befindet sich die Nachfrage nach Diesel. Im Vergleich zum letzten Jahr wurden in den ersten zwei Monaten 9,4 Prozent weniger Selbstzünder verkauft. Der Allrad findet sich weiterhin in knapp der Hälfte aller neu zugelassenen Autos.

Auto Zürich Car Show

31.10. bis 3.11.2019