Freitag, 14. Juni 2019

Bentley Flying Spur

Des Lords neue Kutsche

Bentley präsentiert die neue Generation des Flying Spur. Ob am Lenkrad oder im Fond: Die Limousine kombiniert Luxus und Sportlichkeit. Den herrschaftlichen Auftritt unterstützt Bentley mit moderner Technologie.

Ein gigantischer Kühlergrill, auf dem das majestätische B thront, und eine stattliche Länge von 5,30 Meter dominieren den Auftritt des neuen Bentley Flying Spur. Extrem Selbstbewusst und wie aus dem Ei gepellt, macht die englische Luxuslimousine vor jedem Landsitz eine gute Figur. Zwei Doppelscheinwerfer wie beim Bentley Continental GT, dazu eine flache Dachlinie und ein bulliges Heck runden das Design ab.

Man käme nie auf die Idee, dass die Plattform darunter vom Porsche Panamera stammt. Daher verfügt der Flying Spur über Allradlenkung und Allradantrieb, übernimmt den Wankausgleich und die Assistenzsysteme vom Panamera. Auch die später folgenden Motoren V6-Plug-in-Hybrid und V8 teilt sich der Flying Spur mit der Schwester Porsche.

Ein Bentley-Unikat bleibt dagegen die Topmotorisierung. Wie schon beim Continental GT und im SUV Bentayga, steckt unter der langen Haube ein W12-Motor mit sechs Litern Hubraum, 635 PS und 900 Nm maximalem Drehmoment. Damit beschleunigt der trotz Aluminiumkarossiere 2,4 Tonnen schwere Viertürer in sagenhaften 3,8 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 333 km/h.

Im Innenraum bietet der Flying Spur den von Bentley gewohnten Luxus. So schmückt nach Wunsch gestepptes Leder das Cockpit und den extrem geräumigen Fond. Im Cockpit versucht Bentley den Spagat zwischen Luxus und Klassik. Der neue Flying Spur wird ab 2020 ausgeliefert; die Preise sind noch nicht bekannt.

Auto Zürich Car Show

31.10. bis 3.11.2019