Donnerstag, 5. Juli 2018

Halbzeit im Schweizer Neuwagengeschäft 2018

Diesel-Flaute und Allrad-Boom

Nach dem ersten Semester liegt der Schweizer Neuwagenmarkt leicht hinter dem Vorjahr zurück. In den ersten sechs Monaten 2018 wurden 1008 oder 0,6 Prozent weniger Autos verkauft als 2017. Mit dem Resultat von 157'910 verkauften Neuwagen ist die Importeursvereinigung Auto-Schweiz zufrieden und denkt, das Vorjahresergebnis von 314'000 Autos wieder zu erreichen. Drei Trends setzen sich fort: Die Nachfrage nach Diesel sinkt, während alternative Antriebe und 4x4 weiter zulegen.

Der Absturz des Diesels hält weiter an: Im letzten Monat wurden 22,1 Prozent oder 2667 Neuwagen weniger mit Selbstzünder verkauft als noch im Juni 2017. In den ersten sechs Monaten des Jahres kumuliert ging der Dieselanteil um 19,1 Prozent zurück. Gleichzeitig steigt der Allradanteil in der Schweiz weiter an. Im ersten Halbjahr wurden mit 76'438 4x4-Autos 3,8 Prozent mehr verkauft als im letzten Jahr zum selben Zeitpunkt. Fast jeder zweite Neuwagen (48,4 %) in der Schweiz verfügt inzwischen über 4x4 und der Anteil dürfte zum Herbst und Winter nochmals zunehmen. Beide Entwicklungen wirken sich negativ auf die CO2-Bilanz aus.

Etwas Gegensteuer geben da die steigenden Verkaufszahlen bei den alternativen Antrieben. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurde 9886 Autos mit Elektro-, Hybrid-, Erdgas- oder Wasserstoffantrieb verkauft. Das sind 25,7 Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr. Mit einem Marktanteil von 6,3 Prozent bewegen sich die alternativen Antriebe jedoch immer noch auf einem tiefen Niveau. Auto-Schweiz geht davon aus, dass diese Verkaufszahlen weiter steigen, weil das Modellangebot wächst, die Preise sinken und die Ladeinfrastruktur für Elektroautos laufend besser wird.

Praktisch unverändert präsentiert sich die Hitparade der meistverkauften Modelle. Auf den ersten neun Plätzen gab es keine Verschiebungen im Vergleich zum Mai. Nur auf Platz 10 hat der Ford Kuga den Seat Leon verdrängt und so den Sprung in die Top-Ten geschafft. Der Skoda Octavia (4441 Verkäufe) und der VW Golf (3915) liegen weiterhin an der Spitze.

Auto Zürich Car Show

8. bis 11. November 2018