Mittwoch, 7. Februar 2018

Autoverkäufe Januar 2018

Guter Start ins neue Jahr

Im Januar sind 21'671 neue Autos in der Schweiz verkauft worden. Das sind 2220 oder 11,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Ein Einstand nach Mass. Ist dies doch der beste Start ins neue Jahr für die Schweizer Autobranche seit 2012. Zum zweiten Mal in Folge liegt der 4x4-Anteil über 50 Prozent – und dieser Trend dürfte sich im Laufe des Jahres fortsetzen.

 

Nachdem bereits im Dezember mehr als die Hälfte aller neuen Personenwagen über alle vier Räder angetrieben wurden, hat der Januar mit 50,1 Prozent 4x4-Anteil nun nachgezogen. Es ist damit zu rechnen, dass auch Ende 2018 über die Hälfte aller in der Schweiz verkauften Autos über Allradantrieb verfügen. Diese Entwicklung ist einerseits erfreulich, da Käufer dieses Sicherheits- und Komfortextra, gerade bei winterlichen Strassenverhältnissen, offenbar schätzen. Andererseits erhöht Allradantrieb natürlich den Treibstoffverbrauch und erschwert das Erreichen der CO2-Ziele.

 

Diesbezüglich erfreulich ist der Zuwachs an Alternativ-Antrieben, der sich auch im Januar fortsetzte. Von 5,9 Prozent Marktanteil konnten Hybridmotorisierungen aus Benzin- und Elektromotor über zwei Drittel auf sich verbuchen und kamen allein auf vier Prozent vom Markt. Im Gesamtjahr 2017 lag der Alternativ-Anteil bei 5,6 Prozent. Mit zunehmendem Angebot an entsprechenden Modellen mit Gas-, Wasserstoff-, Elektro- oder Hybridantrieb sollte dieser Wert auch 2018 wieder steigen. Darauf lassen entsprechende Ankündigungen zahlreicher Hersteller für den Genfer Autosalon und den weiteren Jahresverlauf schliessen.

 

Bei den einzelnen Modellen konnte sich der VW Golf steigern und steht nun erstmals seit über einem Jahr wieder an der Spitze der Verkaufshitparade. Dahinter folgt mit dem Skoda Octavia das Lieblingsauto des letzten Jahres. Mit über 700 verkauften Modellen haben sie den drittplatzierten VW Tiguan schon im ersten Monat um 200 Stück distanziert. Weitere 150 Exemplare weniger wurden vom Volvo XC60 verkauft. Der schwedische SUV sprang im letzten Monat von Platz 23 auf Platz 4.

Auto Zürich Car Show

31.10. bis 3.11.2019