Montag, 11. Februar 2019

Audi TT RS

Jetzt noch schärfer

Audi schärft den TT RS nach: Optisch zeigt er noch deutlicher, welche Dynamik in ihm steckt. Die Leistung des charakteristischen Fünfzylinders ist mit 400 PS gleich geblieben. Im Frühling rollen das rasante Coupé und der flinke Roadster in die Schweiz.

So maskulin war der TT RS noch nie. Die vollkommen neu gezeichnete Front und der markante Heckabschluss verleihen ihm einen dynamischen Auftritt. Zusätzliche Wasserkühler sorgen für bessere Kühlung, während die seitlichen Lufteinlässe noch grösser wurden. Weil sie bis an die vorderen Radhäuser heranreichen, wirkt der TT RS extrem breit. Ein durchgängiger Frontspoiler, der an den seitlichen Enden steil nach oben zieht, schliesst die Frontschürze scharf nach unten ab. Der neue Seitenschweller hat schwarze Einleger. Der neu gestaltete Heckspoiler mit seitlichen Winglets ziert das sportliche Heck mit speziellem RS-Diffusor und ovalen Auspuffendrohren. Im Interieur kommt eine rote 12-Uhr-Markierung am Lenkradkranz neu hinzu. Es bleiben die digitalen Instrumente im RS-Design.

Fünfzylinder, 400 PS Leistung (wie bisher), 480 Nm Drehmoment (wie bisher) und Allradantrieb. Diese Fakten versprechen viel Fahrspass. Wie bis anhin sprintet der gerade mal 1450 Kilo schwere TT RS in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Begleitmusik ist das typische Fünfzylinder-Bollern, das durch das abwechselnde Zünden von direkt benachbarten und weit voneinander entfernten Zylindern entsteht. Die Spitze ist bei 250 km/h abgeregelt und lässt sich auf 280 km/h erhöhen. Ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet je nach Fahrmodi eher fein oder hämmert die Gänge richtig gehend brutal rein. Die Modi beeinflussen auch das Ansprechverhalten des Motors oder über die Auspuffklappen den Sound.

Der neue Audi TT RS rollt im Frühling als Coupé ab 88'200 Franken und als Roadster ab 91'400 Franken in die Schweiz.

Auto Zürich Car Show

31.10. bis 3.11.2019