Mittwoch, 3. Juli 2019

Kia XCeed

Komfortabel ins Gelände

So praktisch wie ein SUV, so sexy wie ein Shooting Brake. Kia verbindet mit dem XCeed zwei Klassen und bringt den Ruf des Abenteurers in die Kompakt-Klasse. Damit haben die Koreaner das grösste Angebot im Segment. Der XCeed kommt mit Turbomotoren oder Plug-in-Hybrid.

Der neue Kia XCeed verbindet die Zweckmässigkeit eines Kompakt-SUV mit dem sportlichen Packaging und ansprechenden Handling einer Limousine. Die Südkoreaner stellen ihre jüngste Ceed-Variante als sportliche Alternative zum traditionellen SUV hin. Passend dazu soll er ein sportliches Handling bieten und verfügt über flotte Turbomotoren, die mit Benzin 120, 140 und 204 PS sowie mit Diesel 115 oder 136 PS leisten. Schon Anfang 2020 folgen ein Mild-Hybrid mit 48-Volt-Bordnetz sowie ein Plug-in-Hybrid. Dabei haben die Kunden die Wahl zwischen 6-Gang-Handschaltung und 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe. Nur 4x4 fehlt dem sportlichen SUV.

Neben der Dynamik soll der XCeed auch mit Komfort, Sicherheit und Platz punkten. Hierfür bietet er vergleichbar viel Platz für Insassen und Gepäck wie ein Kompakt-SUV. Er ist bis zu 42 Millimeter höher als der normale Ceed, was für eine gute Übersicht sorgt. Mit 4,4 Metern Länge ist er 85 Millimeter länger, wovon der Kofferraum profitiert. Das Ladevolumen wächst um 31 Liter auf 426 Liter. Bei umgeklappter Sitzbank fasst er bis 1378 Liter. Da der Radstand unverändert bleibt, ändert sich am schon im normalen Ceed ausreichenden Platzangebot im Fond nichts.

Auch das Cockpit übernimmt Kia. Allerdings lässt es sich mit einem gelben Farbpaket etwas aufpeppen. Über den grossen Touchscreen in der Mitte lässt sich das Smartphone per Apple CarPlay oder AndroidAuto einbinden. Für Sicherheit sorgen die aktuellsten Assistenten, wovon viele serienmässig an Bord sind. Für zusätzlichen Komfort sorgen hydraulische «Rebound Stopper» (Rückstoss Stopper). Diese Anschlagpuffer aus Gummi schwimmen in der Hydraulikflüssigkeit der Stossdämpfer und sorgen selbst bei schlechter Unterlage für hohen Komfort. Sie nehmen selbst grosse Stösse auf und gleichen diese aus. Das soll das Ansprechverhalten der Lenkung verbessern und den Federungslärm bei unebenem Untergrund minimieren.

Nach dem Fünftürer, dem Kombi und dem Shooting Brake ProCeed ist der XCeed schon die vierte Karosserie-Variante von Kias Kompaktmodell. Er kommt im dritten Quartal auf den Markt. Die Preise stehen noch nicht fest. Wie alle Kia wird er aber über 7 Jahre beziehungsweise 150'000 Kilometern Garantie verfügen.

Auto Zürich Car Show

31.10. bis 3.11.2019