Freitag, 25. Mai 2018

Ferrari SP38

Massgeschneidert

In seinem One-Off-Programm fertigt Ferrari auf Kundenwünsche massgeschneiderte Einzelstücke. Jüngstes Produkt in dieser Serie individueller Supersportler ist der Ferrari SP38: Unter seiner eigenständigen Hülle steckt die Technik des 488 GTB. Bevor er in der Garage eines der treuesten Ferrari-Kunden verschwindet, wird er am Wochenende am Concorso d’Eleganza Villa d’Este am Comersee gezeigt.

Natürlich möchte er ungenannt bleiben: Bekannt ist nur, dass der Käufer des SP38 eine grosse Leidenschaft für den Rennsport hegt. Seine Vision eines individualisierten Sortwagens hat Ferrari nun Realität werden lassen. Die technischen Talente lassen den SP38 sowohl auf der Strasse als auch auf der Rennstrecke glänzen. Allein sein Name dürfte wohl auf ewig das Geheimnis des unbekannten Kunden bleiben – ebenso wie der Preis.

Der neu gestaltete Aufbau in speziell entwickeltem dreilagigen Metallic-Rot bricht völlig mit dem Design des die technischen Grundlagen liefernden 488 GTB. Das V8-Triebwerk mit Turboladung und Ladeluftkühlung inspirierte das Design-Team dazu, sich auf den legendären F40 zu beziehen, der ebenfalls über einen Turbomotor verfügte. Da sich Ferrari nicht zu den Fahrdaten des SP38 äussert, dürften sie gleich sein wie beim 488 GTB: 670 PS, 760 Nm, 0-100 km/h in 3,0 Sekunden und 335 km/h Spitze.

Im Vergleich zum 488 scheint sich die optische Masse des SP38 über den Hinterrädern zu konzentrieren, während die keilförmige Karosserie scharf nach vorne strebt. Die eingelassenen Scheinwerfer wurden möglichst schmal gehalten und die vorgeschriebenen Tagfahrleuchten verlegt, um der an den 308 GTB erinnernden Stossfängerlippe mehr Charakter und Funktionalität zu verleihen. Seitlich ist die typische Lufthutze des 488 GTB vollständig verdeckt.

Die Dynamik im Design setzt sich bei der Motorabdeckung fort. Das Klappbauteil aus Karbonfaser schneidet bis in die hinteren Flanken – ein wenig wie beim legendären F40. Der vollständig neu gestaltete Innenraum gibt diesem besonderen Ferrari den letzten Schliff. Er kann diesen Samstag beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este am Comersee das erste Mal öffentlich bewundert werden.

Auto Zürich Car Show

8. bis 11. November 2018