Freitag, 6. Oktober 2017

Neuer Lexus NX

Mehr innere Werte

Der markante Lexus NX debütiert an der Auto Zürich mit neuem Kühlergrill und modifiziertem vorderen Stossfänger. Mit weniger Kanten als der Vorgänger aus dem Jahr 2014 soll er jetzt auf Kundenfang gehen. Der beliebte Hybrid-Antrieb bleibt und liefert im Crossover 197 PS.

 

Der NX macht fast einen Drittel aller in Europa verkauften Lexus-Modelle aus und hat zahlreiche Neukunden für Toyotas Edelmarke gewonnen. Dementsprechend vorsichtig gingen die Japaner bei der Überarbeitung des SUVs vor, um das Design nicht zu verfälschen. Der charakteristische Kühlergrill erhält durchgängige horizontale Streben, die den Kühlergrill fliessend wirken lassen sollen. Dieser Effekt wird verstärkt durch grössere Lufteinlässe. Die LED-Scheinwerfer wurden neu gruppiert, um den adaptiven Fernlichtassistenten aufzunehmen. Neu sind sequentielle Front- und Heckblinker erhältlich. Auch die Heckleuchten wurden leicht überarbeitet.

 

Detailänderungen im Innenraum sollen sowohl mehr Sportlichkeit als auch höheren Luxus vermitteln. Zugleich wurden gezielt Bedienbarkeit und Komfort verbessert. Der Bildschirm des Multimediasystems wächst von sieben auf 10,3 Zoll und verfügt über ein grösseres Touchpad. Auch die Analog-Uhr (passt sich dank GPS der aktuellen Zeitzone an) ist gewachsen und die Klima-Anlage wird neu via Kippschalter bedient. Für zusätzliche Sicherheit sorgen ein Notbrems-Assistent, ein Radartempomat, ein adaptiver Fernlichtassistent, ein Spurwechselwarner und Verkehrszeichenerkennung.

 

Wie bisher gibts auch den neuen Lexus NX mit Hybrid-Antrieb. Die Kombination aus Benzin- und Elektromotor leistet 197 PS und kostet ab 44'900 Franken. Neben dem überarbeiteten SUV zeigen die Japaner an der Auto Zürich auch den optisch und technisch aufgefrischten Kompaktwagen CT 200h. Dessen Preise starten bei 30'900 Franken.

Auto Zürich Car Show

8. bis 11. November 2018