Subaru Solterra

Der Geländestromer

26. November 2021

Allrad-Spezialist Subaru kommt im Elektro-Zeitalter an. Dank etwas Starthilfe von Kooperationspartner Toyota enthüllen die Japaner ihr erstes Elektroauto. Der Solterra verfügt natürlich über 4x4 und rollt nächsten Sommer in die Schweiz.

Die Elektromobilität ist die Zukunft – das ist selbst den kleineren Herstellern längst klar. Deshalb ist die Kooperation mit Toyota für den Allrad-Spezialisten Subaru jetzt Gold wert. Dank dieser kann nun auch Subaru in Kürze ein rein elektrisches Modell anbieten: den Solterra.

Beim Anblick der Bilder stutzen wir. Kennen wir den nicht? Stimmt, der kürzlich präsentierte Elektro-SUV-Toyota bZ4X ist ein Zwilling des Solterra (aus den lateinischen Worten Sol und Terra, dt. «Sonne» und «Erde») und teilt dessen auffällige, kantige Optik. Wie schon die Sportler Toyota GR86 und Subaru BRZ wurden auch der bZ4X und der Solterra von Toyota und Subaru gemeinsam entwickelt. Die Elektro-SUV allerdings auf der neuen, für rein elektrische Fahrzeuge geschaffenen Plattform e-Subaru.

Für das typische Subaru-Markengesicht passte Subaru lediglich die Front des rund zwei Tonnen schweren, 4,69 Meter langen Fünfplätzers an. So wirkt der Solterra von vorne mit seinen grösseren Lufteinlässen, dem angedeuteten Kühlergrill und den zusätzlichen runden Leuchten etwas dynamischer als das optisch bravere Toyota-Pendant. Im Gegensatz zu diesem gibt es den Subaru Solterra – wie könnte es auch anders sein – ausschliesslich mit Allradantrieb.

Ein Elektromotor je Achse ergibt eine Leistung von 218 PS (160 kW). Der 71,4 kWh grosse Akku ermöglicht eine Reichweite von 460 Kilometern nach Japans WLTC-Standard. Ein CCS2-Anschluss ermöglicht das Aufladen entweder an einer Wallbox mit 11 kW oder an 150-kW-Schnellladesäulen. Dort soll der Ladevorgang für 80 Prozent der Kapazität rund eine halbe Stunde dauern.

Subaru plant, den Solterra nach dem Serienstart in Japan und den USA Mitte des nächsten Jahres auch nach Europa und zu uns zu bringen. Wann genau, ist aber noch nicht bekannt, geschweige denn Preise.