Polestar 6

Ein Traum wird wahr

19 August 2022

Polestars Nummer 6 wird ein Elektro-Cabrio. Die schwedische Elektromarke lässt Träume wahr werden und realisiert die Studie O2 Concept. Das Frischluftvergnügen mit bis zu 884 PS lässt aber noch vier Jahre auf sich warten.

Polestar lässt uns nicht verhungern. Im Februar hat uns Volvos Elektro-Tochter mit der Cabrio-Studio O2 Concept noch den Mund wässrig. Jetzt wird der Hauptgang serviert. Die Studie wird als Polestar 6 Realität und könnte ein künftiges Traumauto werden.

Denn das auffällige Design gefällt schon mal. Eine schnittige Front mit ausgestellten Radhäusern soll die Sportlichkeit des offenen 2+2-Sitzers unter Beweis stellen. Allerdings kann sich die Serienversion noch von den aktuellen Bildern unterscheiden, denn hier handelt es sich immer noch um die Studie O2 Concept, die Polestar schon im Februar vorgestellt hatte.

Diese kam bei potenziellen Kundinnen und Kunden so gut an, dass Polestar entschieden hat, die Cabrio-Studie ab 2026 in Serie zu produzieren. Auch wenn viele Details noch offen sind, ist bereits heute klar, dass das Elektro-Cabrio ordentlich Power haben wird. Polestar strebt bis zu 884 PS (650 kW) und 900 Nm für den 6er an. Mit Allradantrieb soll er so in 3,2 Sekunden auf Tempo 100 jagen. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeriegelt.

Zu Beginn gibts das auf 500 Stück limitierte Sondermodell Polestar 6 LA Concept Edition. Dieses übernimmt die blaue Lackierung, das helle Lederinterieur und die auffälligen 21-Zoll-Räder der O2-Studie. Dürfte also in etwa so aussehen wie auf den Fotos. Der angepeilte Richtpreis für das Sondermodell liegt bei umgerechnet rund 190'000 Franken. Das erklärt auch, wieso Polestar den 6er am exklusivsten Auto-Event der Welt vorstellt, der Monterey Car Week in Pebble Beach (USA).

Mit Preis und Leistung passt der Polestar 6 in die Liga von Aston Martin, Bentley, Ferrari & Co. Ob das Elektro-Cabrio auch auf der Strasse derart überzeugt, erfahren wir allerdings erst in vier Jahren. Denn der offene Stromer kommt erst 2026 auf den Markt. Wer sich aber für den Polestar 6 interessiert, kann sich schon heute für die Anzahlung von 24'000 Franken einen Produktionsslot reservieren.