Ford Mustang Mach 1

Fords neue Nummer 1

6. Juli 2021

Der Mach 1 ist zurück. Ford bringt seine Ikone Mustang wieder als besonders sportliche Sonderversion. Natürlich weiterhin mit V8-Benziner.

Bei Ford ist es gerade wie in der Spitzenklasse des Motorsports. Neben der Königsklasse Formel 1 mit Verbrennungsmotoren gibts auch die elektrische Formel E. Bei Ford gibts den Mustang als Elektro-SUV Mach-E und das Coupé neu als Mach 1 mit brüllendem V8-Motor. Es ist das dritte Mal nach 1969 und 2003, dass die Amis ihre Ikone als besonders sportlichen Mach 1 auf den Markt bringen.

Unter der langen Haube arbeitet weiterhin ein klassischer V8-Saugmotor mit fünf Litern Hubraum. Ford hat das Einspritzsystem sowie die Luftzuführung verbessert. Damit steigt die Power um 10 auf 460 PS (338 kW) und das maximale Drehmoment auf 529 Newtonmeter. Damit ist der Mach 1 gleich stark wie das vorherige Sondermodell Bullitt. Das Ganze kombiniert Ford auf Wunsch mit einer 10-Gang-Automatik oder der 6-Gang-Handschaltung aus dem Shelby GT. So gehts in 4,4 beziehungsweise 4,8 Sekunden auf Tempo 100 und bis zu 250 oder 267 km/h Spitze.

Die Drehzahlanzeige der digitalen Instrumente verrät: Der V8 braucht Drehzahl. Erst bei 7000 Touren beginnt der rote Bereich. Damit es da auch zügig wieder runtergeht, hat der Mach 1 beherzt zupackende Brembo-Bremsen. Natürlich gibts verschiedene Fahrmodi – von normal im Alltag bis Sport Plus für die Rennstrecke. Aber auch als Mach 1 wird der Mustang nicht zum leichtfüssigen Sportler, sondern bleibt ein klassischer Muscle Car. Dafür ist er eben auch auf längeren Strecken eine angenehmer Cruiser. Die adaptiven Dämpfer sorgen für den Komfort und eine ordentliche Spreizung zum Sportmodus.

Der neue Ford Mustang Mach 1 ist ab sofort in der Schweiz erhältlich. Es gibt das Sondermodell ausschliesslich als Coupé und nicht als Cabrio. Die Preise starten bei 68'900 Franken; die Automatik kostet 1000 Franken Aufpreis.