Model Y

Im August kommt der Tesla-SUV

21. Juli 2021

Mehr SUV und mehr Elektro für die Schweiz. Im August treffen die ersten Tesla Model Y bei uns ein. Die Crossover-Version des Model 3 kostet ab 62'000 Franken.

Über zwei Jahre Wartezeit neigen sich dem Ende entgegen: Bereits im März 2019 hat Tesla sein fünftes Modell vorgestellt – das Model Y. Der neue SUV des kalifornischen Elektro-Pioniers ergänzt ab Sommer den eingestellten Roadster sowie die Modelle S, X und 3. Im August kommen nun die ersten Modelle in die Schweiz – ein Jahr später als auf dem Heimatmarkt USA.

Alles erstes kommt die auf Reichweite ausgelegte Allradversion aus der Gigafactory Shanghai (China) in die Schweiz. Sie bietet eine Reichweite von 505 Kilometer nach WLTP, beschleunigt in 5,0 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h. Etwas später folgt die Performance-Variante mit 480 Kilometer WLTP-Reichweite. Sie sprintet in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 241 km/h Spitze.

Im Innenraum bieten das Panorama-Glasdach und die hohen Sitze dem Fahrer eine gute Übersicht. Wird die zweite Sitzreihe umgeklappt und auch der vordere «Kofferraum» unter der Haube genutzt, ergeben sich üppige 1900 Liter Stauraum. Wie schon im Bestseller Model 3 ist das Cockpit im Model Y sehr reduziert. Es gibt keine Armaturen hinter dem Lenkrad, sondern nur den 15 Zoll grossen Touchscreen in der Mitte.

Die Preise für das Tesla Model Y starten bei 62'000 Franken für die Long-Range-Version. Die Performance-Variante kostet ab 71'000 Franken. Später dürfte noch ein günstigeres Einstiegsmodell des Model Y mit Heckantrieb folgen.