Freitag, 28. Mai 2021

Alfa Romeo Giulia GTAm

Ein Sauber für die Strasse

Alfa Romeo lässt die F1-Technik aus dem Sauber-Standort in Hinwil ZH erstmals in ein Strassenmodell fliessen. Als wäre das noch nicht genug, haben die F1-Piloten Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi die Giulia GTA abgestimmt.

Schon mit der Giulia QV hat Alfa Romeo eine der aktuell wildesten Mittelklasse-Limousinen auf die Strasse gestellt. Nun setzen die Italiener noch einen drauf und machen die schöne Giulia noch extremer. Dabei bekommen die GTA und die noch hemmungslosere Rennstrecken-Version GTAm nur 30 zusätzliche PS und erstarken so auf 540 Pferde (397 kW). 

Die Kunst liegt im Weglassen– im Fall der GTAm fällt dem die Rückbank zum Opfer. Raus auch mit Türgriffen, Assistenzsystemen und einigen weiteren Kilo Blech und Glas – Kunststoff-Heckklappe und -fenster tun es ja auch. Um insgesamt 115 Kilo wurde die GTAm gegenüber der Giulia QV erleichtert. Neu montiert wurden Sechspunkt-Gurten wie im Motorsport und 20-Zoll-Räder mit Zentralverschluss. Dazu eine Carbon-Front und -Anbauteile, die von Saubers Formel-1-Team im Windkanal in Hinwil ZH zurechtgeschliffen wurden, breitere Spur und aktive Lufteinlässe. Auf dem Heckdeckel ragt ein verstellbarer Heckspoiler empor.

Motorisch holen bei GTA und GTAm ein neuer Ölkühler, mehr Drehzahl beim Turbolader und eine Titan-Auspuffanlage die 30 Mehr-PS aus dem von Ferrari entwickelten 2,9-Liter-V6 heraus. Gebremst wird jetzt per Carbon-Keramikscheiben gebremst. Zum Schluss stimmten die Alfa-Sauber-Werksfahrer Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi das Fahrwerk ab – fertig. Resultat: 3,8 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100 und 300 km/h Spitze.

Bei gleicher Leistung fühlt sich die Giulia GTA mit Rückbank und weniger martialischem Auftritt zwar zahmer an. Aber auch bei ihr ist alles, was mit der Verbindung von Mensch und Maschine zu tun hat, perfekt: Die Sitzposition in den minimal verstellbaren Sportsitzen, Lenkung, Übersicht, die extralangen Alu-Schaltpaddle am Lenkrad, bei denen man nicht danebengreifen kann. 

Die Über-Giulias sind ab sofort erhältlich, allerdings werden nur 500 Stück gebaut. Sollten die nicht schon vergriffen sein, kostet die GTA ab 188'000 Franken. Die Rennstrecken-Furie GTAm startet bei 193'000 Franken.

Auto Zürich Car Show

4. bis 7. November 2021