Donnerstag, 19. November 2020

Dacia Spring

Kann dieser Rumäne uns elektrisieren?

Erst machte Dacia einfache Mobilität für jedermann bezahlbar. Jetzt will die rumänische Renault-Tochter das Gleiche bei der Elektromobilität schaffen. Dazu enthüllt Dacia den E-SUV Spring, der beim Verkaufsstart Anfang 2021 nur etwa 10'000 Euro kosten soll.

Schon in wenigen Monaten steigt Dacia in die Elektromobilität ein. Anfang nächsten Jahres startet mit dem Spring das erste rein elektrische Auto der rumänischen Renault-Billigtochter. Und mit dem hochgebockten Mini-E-SUV soll die Elektromobilität nun endlich bezahlbar und massentauglich werden. Einerseits, weil der französische Rumäne eigentlich ein Chinese ist, als Renault KZE gemeinsam mit Dongfeng in Wuhan gebaut wird und so in den EU-Ländern schon ab rund 10’000 Euro (nach Abzug der Förderung) verkauft werden kann. Andererseits, weil der Spring mit attraktiven Sharing-Angeboten und über entsprechende Firmen zum Einsatz kommen soll.

Natürlich verzichtet der Dacia Spring aufs übliche Wettrüsten bei Fahrleistungen und Reichweite. Er deckt bewusst nur die Basisbedürfnisse ab, um von A nach B zu kommen. Allerdings umweltfreundlich und rein elektrisch. Doch nach einer rollenden Verzichtserklärung sieht der kleine E-SUV nicht aus. Dazu hat ihn Renault-Chefdesigner Laurens van den Acker zu frech gestylt. Mit ein paar in Kontrastfarben gehaltenen Komponenten und einem freundlichen Gesicht bietet der im weitesten Sinne mit dem Renault Twingo verwandte Dacia trotz nur 2,43 Metern Radstand überraschend viel Platz (Kofferraum: 300 Liter). Und im Cockpit ein modernes Touchscreen-Infotainmentsystem.

Angetrieben wird das nicht mal 900 Kilo schwere Wägelchen, das es übrigens auch in einer Cargo-Lieferwagenversion geben wird, von einem 33 PS und 125 Nm starken E-Motörchen. Dennoch liegt eine Spitze von 125 km/h drin. Und weil der Akku nur gerade 27 kWh fasst, aber trotzdem eine WLTP-Reichweite von bis 225 Kilometern ermöglicht, kann der Verkaufspreis zusätzlich niedrig gehalten werden. Damit hat er das Potenzial in Europa die Massen zu elektrisieren.

Auto Zürich Car Show

15. bis 18. April 2021