Personalwechsel in Italien

Ferrari verpflichtet iPhone-Designer

30. September 2021

Der englische Designer Jony Ive arbeitet künftig für Ferrari. Jony Ive? Ihn kennen wenige, aber seine Produkte die ganze Welt. Er hat Apples iPhone, iPod, iMac und iPad entworfen.

Ferrari hat diese Woche eine langjährige Zusammenarbeit mit der Designfirma LoveFrom angekündigt. Mit der Firma hat sich der frühere Apple-Chefdesigner Jony Ive (54) 2019 selbstständig gemacht. Davor hatte für den Tech-Giganten dessen wichtigsten Produkte der letzten zwanzig Jahre gestaltet. Angefangen vom ersten iMac 1992 über den iPod bis hin zu MacBook, iPhone und iPad. Der Designer ist quasi der Adrian Newey (F1-Designer) der Computerbranche.

Zusammen mit seinem Partner Marc Newson (57) wird Ive nun für Ferrari arbeiten. Was genau LoveFrom für Ferrari entwerfen soll, bleibt vorerst geheim. In der Medienmitteilung schreibt die Sportwagenmarke nur: «Der erste Ausdruck dieser neuen Partnerschaft wird die legendäre Leistung und Exzellenz von Ferrari mit der unvergleichlichen Erfahrung und Kreativität von LoveFrom vereinen, die aussergewöhnliche, weltverändernde Produkte definiert haben.»

Erste Spekulationen sehen Ive schon als Designer des ersten Elektro-Ferrari. Er war angeblich auch beim Projekt «Titan» engagiert. Unter diesem Codeword wird das elektrische und autonome Apple Car entwickelt. Ebenso gut vorstellbar ist auch, dass LoveFrom «nur» Accessoires wie Handschuhe, Sonnenbrillen, Brieftaschen oder Uhren für Ferrari entwickelt. Was immer die Partnerschaft mit Ive für Früchte tragen wird, wenn sie nur annähernd so erfolgreich wird wie iPhone und Co. – Ferrari dürfte es nur noch exklusiver und begehrter machen.