Bentley Flying Spur Hybrid

Leise stromert der Lord

24. Januar 2022

Auch bei Bentley hält die Elektromobilität Einzug. Die Luxuslimousine Flying Spur ist schon der zweite Plug-in-Hybrid der britischen Marke und ab 2026 soll es nur Teil- oder Vollzeitstromer geben.

Bentley ist eine der wenigen Marken, bei denen es noch einen Zwölfzylinder-Motor gibt. Jetzt aber halbiert die britische Nobelmarke die Zylinder-Anzahl – und spendiert dafür zusätzliche Elektropower. Denn die Luxuslimousine gibts neu auch als Plug-in-Hybrid – zusätzlich zum W12 und V8, die noch einige Jahre im Angebot verweilen. Ab 2026 plant Bentley nur noch Plug-ins und Stromer, ab 2030 dann nur noch Elektroautos zu verkaufen.

Der Flying Spur Hybrid ist bereits der zweite Plug-in von Bentley. Den Anfang machte der Luxus-SUV Bentayga. Auch bei ihm sorgt die Kombination aus V6 und E-Motor für Vortrieb. Doch im Flying Spur verpassen die Ingenieure dem Benzin-Aggregat eine Leistungsspritze von über 100 PS. So leistet der 2,9-Liter-V6-Turbo 416 PS (306 kW). Das ergibt zusammen mit dem 136 PS (100 kW) starken Elektromotor eine Systemleistung von 544 PS (400 kW) und 750 Nm Drehmoment. Damit sprintet der 2,5 Tonnen schwere Allradler in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 285 km/h Spitze.

Etwas klein mutet hingegen der Akku mit seiner Kapazität von 14,1 kWh an – Grund ist der knappe Platz. Die elektrische Reichweite dürfte bei rund 40 Kilometern liegen, aber offizielle Zahlen stehen noch aus. Der Vorteil des kleinen Akkus: An einer 7,2-kW-Wallbox ist er in zweieinhalb Stunden wieder voll geladen.

Solange die Batterie über Energie verfügt, sind die Verbrauchswerte durchaus beeindruckend. Beim Mix aus Stadtfahrt und Autobahn mit maximal 130 km/h meldete der Bordcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 3,35 l/100 km. So sollen mit Strom und Benzin kombiniert gar über 700 Kilometer möglich sein. Kein Bentley kommt weiter. Wenn der V6 aber allein für den Vortrieb sorgt, klettert der Verbrauch des Flying Spur auf noch immer akzeptable 10,3 Liter. Vor allem im reinen Elektro-Modus bietet der luxuriöse Flying Spur ein sensationell tiefes Geräuschniveau. Dazu soll das Dreikammer-Luftfederfahrwerk für den passenden Fahrkomfort sorgen.

Der neue Bentley Flying Spur Hybrid wird im Verlauf dieses Jahres in die Schweiz rollen. Die Preise dürften bei mindestens 200'000 Franken starten.