Grosse Elektro-Offensive

Toyota enthüllt 16 neue Autos

22. Dezember 2021

Toyota macht Ernst mit der Elektromobilität und investiert bis 2030 Abermilliarden Franken in neue Stromer, Wasserstoffautos und Akkus. Das unterstreicht Boss Akio Toyoda nun mit der Enthüllung von gleich 16 elektrischen Konzeptfahrzeugen.

Das Bild beeindruckt und ist eine unglaubliche Kampfansage. Toyota-Konzernchef Akio Toyoda (65) steht vor 16 neuen rein elektrischen Konzeptfahrzeugen. Dabei verkündet er, dass die Japaner ihre geplante Elektro-Strategie nochmals beschleunigen und kräftig investieren wollen. Schliesslich will Toyota ab 2035 in Westeuropa nur noch emissionsfreie Fahrzeuge anbieten.

Entsprechend ambitioniert sind Toyodas Pläne: «Bis 2030 werden wir 30 neue Elektromodelle bringen. Im Kampf gegen den Klimawandel müssen wir die CO₂-Emissionen so weit wie möglich und so schnell wie möglich reduzieren. Deshalb investieren wir nochmals zusätzlich in die Fahrzeugentwicklung, aber auch in die Batteriefertigung.» Konkret spricht Toyoda von umgerechnet 66 Milliarden Franken, die er bis 2030 zu 50 Prozent in reine Elektroautos und zu weiteren 50 Prozent in die Entwicklung von Hybriden, Wasserstoff-Brennstoffzellen-Autos und Akkus der nächsten Generation investieren will.

Besonders stark will Toyota seine Elektrifizierung in Europa vorantreiben. So wird bei uns die Toyota-Nobelmarke Lexus als Vorreiter zur reinen Elektromarke. Erst später folgen China und Nordamerika. In einem zweiten Schritt sollen bis 2035 sämtliche neuen Toyota- und Lexus-Fahrzeuge emissionsfrei unterwegs sein. «Vorausgesetzt, es existiert dann eine entsprechende Infrastruktur fürs Aufladen von E-Autos und Betanken von wasserstoffbetriebenen Modellen», betont Toyoda.

Den Anfang der grössten Elektro-Offensive aller Zeiten macht der gemeinsam mit Subaru entwickelte Elektro-SUV Toyota bZ4X. Er startet 2022 bei uns und wird der Auftakt einer kompletten vollelektrischen Modellfamilie. Ein mittelgrosser SUV mit drei Sitzreihen und ein kleiner Crossover sollen diese Familie ergänzen. Letzterer soll mit einem Stromverbrauch von nur 12,5 Kilowattstunden (kWh) pro 100 Kilometer auskommen. Zum Vergleich: Teslas Model 3 mit Hinterradantrieb verbraucht laut Werksangabe 14,9 kWh/100 km.

Mit der Einführung der neuen Elektroautos von Toyota, zu denen auch ein Lexus-Sportwagen und ein äusserst kompaktes Kleinst-E-Mobil gehören, wollen die Japaner die Produktion elektrischer Fahrzeuge auf 3,5 Millionen Einheiten im Jahr steigern – das entspräche einem Drittel der Gesamtproduktion. Aber selbst in der grössten Elektro-Offensive aller Zeiten verliert Toyota das Gesamtbild nicht aus den Augen und fährt mehrgleisig. «Auf vielen Märkten müssen wir aber auch noch im Jahr 2030 Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren anbieten. Es sind nicht wir, sondern die lokalen Märkte und unsere Kunden, die darüber entscheiden, welchen Optionen zur Verfügung stehen», sagt der Toyota-Präsident.